Hildegard Sculpture by Annette Esser (2013)

12-12-2013 23:36 von Annette Esser

Hildegard Skulptur von Annette Esser

Froh und glücklich bin ich über die Fertigstellung meiner Skulptur "Jungfrau Hildegard". Sie ist nach einer Beschreibung in einem Brief von Tengswich von Andernach an Hildegard von Bingen entstanden. Darin beklagt sich Andernacher Meisterin bei der Äbtissin vom Rhein über die Art, wie sich die Rupersberger Jungfrauen an hohen Fesstagen kleiden:

Auch von einem sonst nicht üblichen Brau drang etwas an unser Ohr: dass nämlich Eure Nonnen an Festtagen beim Psalmengesang mit herabwallendem Haar im Chor stehen und als Schmuck leuchtend weiße Seidenschleier tragen, deren Saum den Boden berührt. Auf dem Haupte haben sie goldgewirkte Kränze, in die auf beiden Seiten und hinten Kreuze und über der Stirn ein Bild des Lammes harmonisch eingeflochten sind. (in: Briefwechsel, Otto Müller Verlag Salzburg 1965, 201)

Ich habe dies in der Keramikwerkstatt von Bea Erschfeld unter ihrer Anleitung getan. Bea ist im Oktober 2013 überraschend gestorben. Ihr widme ich diese Skulpur!

Zurück