Hildegard von Bingen (1098-1179)

"Hildegard von Bingen erlangte zu ihren Lebzeiten Ruhm durch ihre Visionen, die sie in ihren drei Werken, Liber Scivias, Liber Vitae Meritorum und Liber Divinorum Operum, veröffentlichte. Bekannt als deutsche Prophetin (Prophetissa Teutonica), erlebte sie sich selbst als von Gott beauftrage Posaune Gottes, die die gesellschaftlichen Zustände ihrer Zeit anprangerte. So ermahnte sie in vielen Briefen nicht nur Nonnen und Mönche, sondern  auch Päpste und Kaiser. Hildegard war eine sehende Hörerin und eine hörende Seherin. Ihre Visionen waren zugleich Auditionen, in denen sie die Stimme Gottes wahrnahm, die Musik der Engel hörte und Einblick in das Geheimnis Gottes (Vision der Dreifaltigkeit), die Stellung des Menschen im Kosmos und die Geschichte Gottes mit den Menschen hatte - von der Schöpfung über die Menschwerdung bis zum Jüngsten Gericht."

Annette Esser und Eveline Waterboer, 2017

Bitte finden Sie weitere Texte verschiedener Autoren zu Hildegard von Bingen unten in PDF-Form.